20. Juni 2014

futureSAX-Ideenwettbewerb 2014: StartUp ChemTics nimmt erstmals mit innovativem Chemie-Projekt teil

20. Juni 2014
|
Dresden, Deutschland

Erstmalig nimmt mit seinem webbasierten Chemiebaukasten das Gründerteam ChemTics von der TU Dresden beim futureSAX-Ideenwettbewerb 2014 teil.

Das dreiköpfige Dresdner Gründungsteam ChemTics nimmt erstmals am neu eingeführten Online-Voting für den futureSAX-Ideenwettbewerb 2014 teil. Bereits seit 2002 findet der Wettbewerb in Dresden statt und ermöglicht durch die Förderung des Freistaates Sachsen die Gründung von Unternehmen bzw. Weiterentwicklung von Innovationen zu marktfähigen Produkten und Dienstleistungen. Die Teilnahme ermöglicht dem Gründungsteam von ChemTics (Tobias Göcke, Jeannette Milius, Ralph Scholze aus Dresden), seine Idee vom webbasierten Chemiebaukasten der Öffentlichkeit vorzustellen. Ganz nach dem Motto: „Die Chemie macht’s!“.

Die Geschäftsidee hinter dem webbasierten Chemiebaukasten ist so innovativ wie einfach: ChemTics ermöglicht Bildungsinstituten, chemische Zusammenhänge mittels Software interaktiv zu lehren. Gefördert werden das gemeinsame Lernen mit Freunden und der individuelle Lerntyp sowie das virtuell sichere Experimentieren. Kennzeichnend für die neue Webplattform sind die Nutzung im Webbrowser und der interaktive Lehrinhalt.

Neben der Kernzielgruppe der Bildungsinstitute mit Interesse an modernen Lehrmitteln und Methoden in der Chemie werden auch interessierte Privatpersonen, Schüler/innen und Studierende angesprochen. Die Vision der Gründer von ChemTics: Die moderne Lehre in der Chemie mit der Philosophie zu verbinden, beim Lernen auch Fehler machen zu dürfen.

Hintergrundinformationen zum Gründerteam ChemTics

Mit dem webbasierten Chemiebaukasten verfolgt das Gründerteam das Ziel, das Schulbuch in dem naturwissenschaftlichen Fach Chemie mittel- bis langfristig zu ersetzen. Zum Gründerteam gehören der Ideengeber Herr Tobias Göcke sowie Frau Jeannette Milius und Herr Ralph Scholze.


Bildmaterial zur Pressemitteilung erhalten Sie hier.

Ansprechperson für Ihre Presseanfrage

Ralph Scholze

E-Mail: presse@supratix.com
Telefon: +49 (0) 351 33948400

Anschrift:

SupraTix GmbH
Könneritzstr. 25
01067 Dresden

Nur noch ein Schritt bis zur eigenen Lernumgebung...